LEBEN IN NÜRENSDORF

Nürensdorf bietet ein breites Bildungsangebot an. Angefangen bei Kindertagesstätten, Schulhäusern mit allen Schulstufen, einer Bibliothek, Ludothek sowie einer Musikschule.In zahlreichen Vereinen können Sie sich sportlich, kulturell, politisch oder gesellig engagieren und Gleichgesinnte finden.

Die Distanzen nach Zürich, Winterthur oder zum Flughafen Kloten sind kurz und machen den Wohnort Hakab sehr attraktiv. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man Winterthur in 30 Minuten und den Hauptbahnhof Zürich in ca. 35 Minuten. In rund 10 Minuten erreicht man den Autobahnanschluss A1 in Effretikon und auch der Flughafen Kloten ist nur 15 Minuten entfernt.

Der Hügelzug zwischen Zürich und Winterthur lädt mit seinen zahlreichen Aussichten zum Wandern und Biken ein. Sie wohnen also mitten in einem wunderschönen Naherholungsgebiet Drei Golfplätze sind in nächster Umgebung.

Trotz der Nähe zu den urbanen Zentren wie Kloten, Zürich und Winterthur, ist Nürensdorf noch sehr ländlich und naturnah. Knapp die Hälfte des Gemeindegebietes wird nach wie vor landwirtschaftlich genutzt.

  • Birchwil
  • Brunnen
  • Eigental
  • Feuerstelle Breite
  • Landwirtschaft
  • Natur Bach
  • Natur Feld
  • Panorama
  • Fahrplan

Wohngenuss

Hakab ist ein Weiler in der Gemeinde Nürensdorf und liegt auf der Westflanke des sanften Hügels zwischen der Stadt Zürich und Winterthur. Das Zentrum von Nürensdorf liegt auf 500 m ü. M. Die Gemeinde gehört zum Bezirk Bülach und zählt mit ihren weiteren Ortsteilen Birchwil, Oberwil, Breite und Kleinhaus total ca. 5‘600 Einwohner.

Kindergarten, Schulhäuser und Sportplatz sind in 7- 12 min zu Fuss erreichbar. Der Schulweg ist autofrei und eine Bushaltestelle befindet sich in nur 550m zum neuen “Zu Hause”.

  • 3DKW Hackabstr Nuerensdorf Aussenperspektive 1
  • 3DKW Hackabstr Nuerensdorf Aussenperspektive 2
  • 3DKW Hackabstr Nuerensdorf Innenperspektive 1
  • 3DKW Hackabstr Nuerensdorf Innenperspektive 2
  • Casale Umgebung
  • Casale Untergeschoss
  • Casale Erdgeschoss
  • Casale Obergeschoss
  • Casale Dachgeschoss 1
  • Casale Dachgeschoss 2

Kurzbaubeschrieb

Vorbemerkungen und Bedingungen zum Kurzbaubeschrieb +
  1. Der Baubeschrieb dient als Ergänzung zu den Plänen des Architekten und gibt unter anderem Auskunft über die Art der zu verwendenden Materialien. Im Weiteren sind im Baubeschrieb Angaben enthalten, die aus den Plänen nicht ersichtlich sind.

    Die äussere Gestaltung der Baute erfolgt nach dem Konzept des Architekten. Die Käuferschaft bestimmt dem Baufortschritt entsprechend den Innenausbau. Dieser Kurzbaubeschrieb ist eine Zusammenfassung des massgeblichen, detaillierten Baubeschriebs.

  2. Der Baubeschrieb geht den Plänen vor. Bei Widerspruch zu anderen Leistungsbeschrieben usw. gilt der detaillierte Baubeschrieb.
  3. Für Massangaben sind die Ausführungspläne des Architekten massgebend. Die auf den Plänen angegebenen Masse sind Rohbaumasse und nur bedingt verbindlich. Ausführungsbedingte Massabweichungen bleiben vorbehalten.
  4. Änderungen oder Ergänzungen können durch den Totalunternehmer jederzeit vorgenommen werden.
  5. Allfällig in den Plänen eingezeichnete, aber im Baubeschrieb nicht aufgeführte Bauteile und Mobiliar sind im Preis nicht inbegriffen.
  6. Alle Budgetpreise verstehen sich inkl. MwSt. (Inkl. allen Nebenarbeiten).
  7. Aus den im Verkaufsprospekt enthaltenen Plänen, Visualisierungen und Angaben können keinerlei Ansprüche abgeleitet werden. Diese Pläne haben keine Wirkung auf die Grundbuchpläne.
  8. Das Bauwerk wird nach den Vorschriften der örtlichen Baubehörden, den kantonalen Instanzen sowie den Normen der SIA ausgeführt.
  9. Die Bruttowohnfläche (BWF) ist ohne Aussen- und Trennwände, jedoch inkl. Innenwände berechnet.

Wohnungen :

Mauerwerk

Erberührende Aussenwände aus Stahlbeton. Innenwände Tiefgaragengeschoss aus Kalksandstein oder Stahlbeton. Aussenwände Untergeschoss bis Dachgeschoss aus Backstein oder Stahlbeton. Innenwände aus Backstein oder Stahlbeton. Mauerwerkstypen und Dimensionen gem. Angaben Bauingenieur und Bauphysiker. Geschossdecken aus Stahlbeton.

Fassade

Kompaktfassade mit verputzter Aussenwärmedämmung und teilweise Holzfassade gemäss Fassadenpläne. Farbkonzept gemäss Architekt. Dämmstärken gemäss Energie- und Schallschutznachweis.

Fenster

Holzmetallfenster mit Isolierverglasung gemäss Energie- und Schallschutznachweis. Pro Raum ein Dreh-/Kippflügel.

Spenglerarbeiten

Sämtliche Spenglerarbeiten in Kupfer

Steildach

Holzkonstruktion isoliert nach gültigen Vorschriften.Aussen Flachfalzziegel, innen Gipsdecke gestrichen.

Sonnenschutz

Rafflamellenstoren bei sämtlichen Fenstern. Teilweise zusätzliche Jalousieläden gemäss Fassadenpläne. (Optische Funktion, Verdunkelung durch Rafflamellenstoren gewährleistet)

Elektroanlagen

Alle Wohnungen modern ausgestattet, LED-Einbauspots im Eingangsbereich, Korridor und in der Küche. (exkl. Dachgeschoss)

Radio-, TV- und Telefonanlage

Multimediaverteilung in alle Zimmer. Pro Zimmer zwei RJ45-Anschlüsse.

Solaranlage

Photovoltaik zur Einspeisung in den Allgemeinstrom, wie Treppenhaus, Garage etc. Zuviel produzierter Strom wird ins EKZ-Netz zurückgespeist.

E-Mobil

Vorbereitung mittels Flachkabel und Lastenmanagement für einen allfälligen Ausbau einer Autoladestation beim Garagenplatz.

Heizungsanlagen

Die Wärmeerzeugung für Raumheizung und Warmwasser erfolgt mittels einer Erdsondewärmepumpe vorbehältlich Bewilligung Baubehörden. Die Beheizung der Wohnungen erfolgt über eine Niedertemperatur- Fussbodenheizung. Individuelle Wärmemessung und Einzelraumthermostaten.

Lüftungsanlagen

Kontrollierte Wohnungslüftung und Aktivkohlefilter in der Küche.

Küchen

Hochwertige Einbauküche mit Kunstharz-Fronten, hochliegenden Einbaubackofen, Steamer, Dampfabzug, Glaskeramikkochfeld, Abdeckung in Naturstein, Glasrückwand, Spültisch in Edelstahl mit Schwenkbatterie, Geschirrspüler, Kühlschrank mit separatem Tiefkühlfach.
Budget 2 ½ und 3 ½  Zi. Wohnungen  Fr. 21’000.-
Budget 4 ½ und 5 ½  Zi. Wohnungen  Fr. 26‘000.-

Aufzüge

Personenaufzug vom Garagengeschoss bis ins Dachgeschoss.

Schreiner

Offene Garderobe und Putzschrank.

Böden:

In allen Wohnräumen mit schwimmendem Unterlagsboden. Budget für Bodenbeläge in allen Räumen: Basispreis Fr. 120.-/ m2, fertig verlegt, inkl. allen Nebenarbeiten, Sockel und Zuschläge

Wände:

Abrieb weiss gestrichen in allen Wohnräumen.In den Nasszellen im Bereich der Sanitärapparate keramischen Wandplatten.Basispreis Fr. 120.-/ m2, fertig verlegt bis 2.00 Meter Höhe, inkl. Nebenarbeiten und Zuschlägen (Rest Abrieb)

Decken:

In allen Räumen Weissputz gestrichen.Auch im Dachgeschoss an der Dachuntersicht Weissputz gestrichen.

Haus :

Decken und Wände :

Best. Holzbalkendecke im EG und OG mit dazwischenliegenden Gipsdecken gestrichen. Horizontale Decke im 1.DG durchgehende Gipsdecke gestrichen. Innenwände leicht oder Massivbau, je nach Vorgaben Bauingenieur.

Fassade :

Fassadenmauer wird innen wärmeisoliert.

Fenster

Holzmetallfenster mit Isolierverglasung gemäss Energie- und Schallschutznachweis. Pro Raum ein Dreh-/Kippflügel.

Spenglerarbeiten

Sämtliche Spenglerarbeiten in Kupfer

Steildach

Holzkonstruktion isoliert nach gültigen Vorschriften. Aussen Flachfalzziegel, innen Gipsdecke gestrichen.

Sonnenschutz :

Jalousieläden an der Westfassade.

Elektroanlagen

Modern ausgestattet, LED-Einbauspots im Eingangsbereich, Korridore und in der Küche.

Radio-, TV- und Telefonanlage

Multimediaverteilung in alle Zimmer. Pro Zimmer zwei RJ45-Anschlüsse.

Solaranlage

Photovoltaik zur Einspeisung in den Allgemeinstrom, wie Treppenhaus, Garage etc. Zuviel produzierter Strom wird ins EKZ-Netz zurückgespeist.

E-Mobil

Vorbereitung mittels Flachkabel und Lastenmanagement für einen allfälligen Ausbau einer Autoladestation beim Garagenplatz.

Heizungsanlagen

Die Wärmeerzeugung für Raumheizung und Warmwasser erfolgt mittels einer zentralen Erdsondewärmepumpe im MFH. Vorbehältlich Bewilligung Baubehörden. Die Beheizung des Hauses erfolgt über eine Niedertemperatur- Fussbodenheizung.(Im Untergeschoss auch Konvektoren oder ähnliches möglich) Individuelle Wärmemessung und Einzelraumthermostaten.

Lüftungsanlagen

Kontrollierte Wohnungslüftung und Aktivkohlefilter in der Küche.

Sanitäranlagen

Kostenbasis Sanitärapparate gemäss Vorauswahl des Architekten. Duschen mit Rinnen und keramischen Bodenplatten. Jede Wohnung mit eigener WM und Tumbler.

Küchen

Hochwertige Einbauküche mit Kunstharz-Fronten, hochliegenden Einbaubackofen, Steamer, Dampfabzug, Glaskeramikkochfeld, Abdeckung in Naturstein, Glasrückwand, Spültisch in Edelstahl mit Schwenkbatterie, Geschirrspüler, Kühlschrank mit separatem Tiefkühlfach. Budget 28‘000.-

Schreiner

Offene Garderobe und Putzschrank im UG und geschlossene Garderobe im EG.

Böden:

In allen Wohnräumen mit schwimmendem Unterlagsboden. Budget für Bodenbeläge in allen Räumen:Basispreis Fr. 120.-/ m2, fertig verlegt, inkl. allen Nebenarbeiten, Sockel und Zuschläge

Wände:

Abrieb weiss gestrichen in allen Wohnräumen. In den Nasszellen im Bereich der Sanitärapparate keramischen Wandplatten.Basispreis Fr. 120.-/ m2, fertig verlegt bis 2.00 Meter Höhe, inkl. Nebenarbeiten und Zuschlägen (Rest Abrieb)

Treppen:

Hausinterne Treppen mittels Metalltreppe.

Zahlungsmodus:

Bei Unterzeichnung des Reservationsvertrages: CHF 20’000.– 20 % vom Verkaufspreis inkl. Anzahlung bei der Beurkundung des Kaufvertrages, Restbetrag bei Schlüsselübergabe und Eigentumsübertragung. Käuferwünsche zahlbar 30 Tage nach Rechnungsstellung, spätestens bei Eigentumsübertragung.

Bemerkungen:

Handänderungskosten und Notariatskostenwerden je zur Hälfte von Käufer und Verkäufer übernommen. Zwischenverkauf und Preisänderungen vorbehalten.

Kontakt

Nach dem Ausfüllen des Kontaktformulars erhalten Sie die detaillierte Verkaufsdokumentation und die aktuelle Preisliste per E-Mail zugesandt.

Ich interessiere mich für:

© Visualisierung & Webdesign by 3DKraftWerk GmbH

Impressum